WaldZauber - Gesundheitsberatung

ganzheitliche Naturheilkunde und Schamanismus nach abendländischer Tradition

 

Willkommen
Mein Konzept
Kontakt
Mein Fluss der Zeit
Naturheilkundliche
Ausbildungen
   

 

 

Kräuterkunde

Die Kräuterkunde ist eine tausende Jahre alte Heilkunst. Sie hat sich bei allen Völkern der Erde entwickelt und geht mit ihren Wurzeln bis in die Steinzeit zurück. Aber nicht nur Menschen wissen um die heilende Wirkung von Pflanzen. Moderne Verhaltensforscher haben entdeckt, dass selbst Tiere, bei bestimmten Krankheiten, besondere Kräuter fressen um damit ihre Gesundheit wieder herzustellen.

Unsere Vorfahren - Bei jedem Stamm / Clan gab es kräuterkundige Frauen und Männer, die neben dieser Aufgabe häufig noch zwischen der Menschenwelt und der geistigen Welt vermittelten. Sie wurden, je nach Kultur, u.a. Druiden, Schamanen oder Medizinmänner genannt. Allerdings gab es auch unter der Bevölkerung heilkundige Menschen (meist Frauen) und Hebammen die sich in der Kräuterkunde auskannten.

Auch in den mittelalterlichen Klöstern wurde die Kräuterheilkunde studiert und erforscht. Eine besonders herausragende Persönlichkeit zu jener Zeit war Hildegard von Bingen (ca. 1098 - 1179). Sie hatte eine besonders tiefe Verbindung zu Gott und erhielt von ihm Visionen, die sie in Texten verfasste. Hildegard von Bingen zweifelte manchmal an diesen Visionen und erkrankte später schwer.
Dieses Phänomen der Visionen, den Kontakt und Austausch mit Gott, Göttern, Engeln und Wesen der geistigen Welt finden wir heute immer noch in allen Kulturen. Dieses Phänomen wird als Gebet, als ein Teil der schamanischen Praxis oder auch als "medialer Kontakt" bezeichnet, je nach religiösem oder spirituellem Paradigma.

Weitere herausragende Persönlichkeiten die die Kräuterheilkunde praktizierten waren der Arzt und Mystiker Paracelsus; Dioskurides ein im 1. Jahrhundert nach Christus lebender griechischer Arzt; Hippokrates (ca. 460 - 370 v. Chr.) ebenfalls ein griechischer Arzt und Galenos von Pergamon (ca. 129 in Pergamon - 216 in Rom) griechischer Arzt und Anatom, um nur einige zu nennen. Die Kräuterkunde ist ein sehr großes Gebiet in dem jede Kultur überwiegend ihre eigenen heimischen Pflanzen benutzte. Beliebt waren aber auch Kräuter aus fernen Ländern, von denen einige auch mit Erfolg im eigenen Kräutergarten angebaut wurden (z.B. Lavendel und Frauenmantel).

In Europa wurden während der Hexenverfolgungen leider viele alte Schriften über Kräuterkunde vernichtet. Bis heute überdauert haben allerdings einige antike Schriften, die Aufzeichnungen der Nonnen, Mönche und die einiger Privatpersonen, die dieses Wissen von Generation zu Generation weiter vermittelt bekommen haben.

Ich empfehle bei meinen individuellen Beratungen die traditionellen europäischen Heilkräuter. Vor unserer Haustür wächst alles was wir für unser Wohlbefinden und zum Leben brauchen.

 

Kräuterkunde * Homöopathie * Bachblüten * Ernährungs- und Lebensberatung * Gewichtsprobleme * Entspannungsmethoden

Schattenarbeit - Traumen und Blockaden * Energiearbeit / Reiki * Schamanische Beratung * Spiritsong und Zauntanz

Schamanischer Trommelkreis * Was ist Schamanismus? * Spiritualität und Wurzeln

WaldZauberLeben und Utiseta

© Bilder und Inhalt: Birgit Jakubzik ab Dezember 2012

www.Naturheilkunde-BJ.de

www.Gesundheitsberatung-Arnsberg.de

Datenschutz